VIOLIND - Wissen was hilft - Einführungsveranstaltung

09.11.2021

VIOLIND ist eine gemeinsame Initiative der Landesapothekerkammer Thüringen und der Thüringer Frauenhäuser. VIOLIND - dieser Name ist Programm. Dahinter steckt Gewalt - oder eben Violence -, die gelindert werden soll. Und mit Linderung kennen sich beide Seiten aus - Apotheken von Hause aus bei jeder Art von Gesundheitsproblemen, Frauenhäuser als die Spezialistinnen bei Gewalt gegen Frauen.

Alle leisten, was sie am besten können

Es ist naheliegend, dass die Zusammenarbeit von Apotheken und Frauenhäusern Synergien freisetzen, die den betroffenen Frauen zugutekommen. Frauenhäuser arbeiten mehr oder weniger im Verborgenen, Apotheken sind eine weithin sichtbare, leicht zugängliche Anlaufstelle, ein überall erreichbarer Ort, wo Vertraulichkeit und Diskretion erlebbar sind. Auf dieser Vertrauensbasis ist der erste Schritt leichter. VIOLIND ist dabei das Verbindende, ein Wegweiser, der hilft, diesen ersten Schritt zu wagen.

Wie die Zusammenarbeit genau funktionieren kann, welche Rolle dabei Ihre Apotheke spielen würde und warum Sie keineswegs die Rolle von Polizei oder eben der Frauenhäuser übernehmen sollen und trotzdem eine große Hilfe sein können - auf all diese Fragen wollen wir Ihnen in einer Einführungsveranstaltung Antworten geben.

Wir nehmen uns Zeit, weil es uns wichtig ist.

Da uns das Thema am Herzen liegt, haben wir mit der Landesarbeitsgemeinschaft der Frauenhäuser vier Termine vereinbart, an denen wir diese Veranstaltung auf dem Programm haben. Bitte beachten Sie, an jeder Veranstaltung sollen nicht mehr als 25 Personen teilnehmen. Wir bitten Sie daher, den Hinweis zur Auslastung des Seminars zu beachten. Sollte dieses Seminar bereits ausgebucht sein, stehen Ihnen weitere Möglichkeiten zur Verfügung:

Bei Bedarf werden wir weitere Termine veröffentlichen.

Angst und das Gefühl der Hilflosigkeit überwinden

Wir freuen uns, wenn Sie uns eine Chance geben, Ihnen unser Projekt vorzustellen. Sie müssen keine Gefahrensituation meistern, es läuft im Wesentlichen darauf hinaus, Informationen weiterzugeben und gegebenenfalls einen Kontakt herzustellen. In erster Linie erhalten Sie im Rahmen dieser Veranstaltung Informationen, die Ihnen helfen werden, der gefühlten und der erlebten Hilflosigkeit etwas entgegensetzen zu können. Ohne, dass Sie sich selbst in Gefahr bringen.

Wir haben Ihr Interesse geweckt?

Login/Registrierung erforderlich

Damit Sie an der Veranstaltung teilnehmen können, bitten wir vorab um Ihre Registrierung bzw. Ihr Login als registrierter Nutzer.

Sind Sie bereits registrierter Nutzer von LAKT.de, loggen Sie sich bitte jetzt ein. Ein Login-Formular befindet sich auf dieser Seite. Sollten Sie die Dienste der LAKT bisher noch nicht genutzt haben, klicken Sie bitte auf Neu registrieren, hinterlegen Sie Ihre Daten und bestätigen Sie im Anschluss Ihre Angaben über den Bestätigungslink, der Ihnen an die angegebene E-Mail-Adresse zugesandt wird.

Nach Ihrem Login können wir Ihnen einen Platz verbindlich reservieren. Dazu benötigen wir Ihren Klarnamen, die alleinige Anmeldung über ein ALIAS ist nicht möglich. Alle weiteren Informationen erhalten Sie als angemeldeter Nutzer auf dieser Seite in unserem Fortbildungskalender. Wir werden Sie rechtzeitig über die angegebene E-Mail-Adresse informieren. Sie erhalten dann Zugang zu Seminarunterlagen sowie den Link zum Webinarraum und das dazugehörige Passwort.