Antibiotika - Pharmazeutische Beratung bei der Abgabe in der öffentlichen Apotheke | Teil II

04.02.2021

Die zufällige Entdeckung des Penicillins vor über 80 Jahren hat eine Siegesserie im Kampf gegen bakterielle Infektionen eingeleitet. In der täglichen Apothekenpraxis gehören daher die vielen Antibiotika zu den meistverordneten Arzneimitteln.

Leider zeigen Studien immer wieder, dass die wenigsten Patienten die korrekte Einnahme ihres Präparates kennen. Doch gerade die richtige Anwendung ist für die Wirksamkeit von großer Bedeutung. Hier besteht dringend Handlungsbedarf, um die Beratungsqualität und damit auch den Therapieerfolg zu steigern. So sollten nicht nur die Dosierung und Einnahmehinweise, sondern auch möglichen Nebenwirkungen und Interaktionen angesprochen werden.

Die Vortragsreihe ist auf drei Termine im Januar und Februar verteilt geplant. Natürlich empfiehlt es sich, an allen drei Terminen dabeizusein, allerdings können Sie sich auch gezielt nur für einen Termin anmelden.

1. Vortrag | Allgemeine Antibiotika-Grundlagen am 21. Januar von 18:30 bis 20:00 Uhr
  • Wissenswertes zu Bakterien (Grundlagenwissen), Aufbau der verschiedenen Floren
  • Begriffe und Definitionen zur Antibiotikatherapie
  • Antibiotika-Resistenzen
  • Übersicht über Therapieregime
  • Einnahmehinweise für die Praxis
  • Häufige Fehler im Umgang mit Antibiotika

2. Vortrag | Spezifische Antibiotika-Therapie am 4. Februar von 18:30 bis 20:00 Uhr
  • Häufige Neben- und Wechselwirkungen
  • Interaktionspotenziale der Antibiotika
  • Beratungswissen zur AAD, Mykosen und Allergie/Pseudoallergie
  • Vorstellung der Wirkstoffgruppen und Ihrer Vertreter | Teil 1

3. Vortrag | Spezifische Antibiotika-Therapie - Teil 2 am 18. Februar von 18:30 bis 20:00 Uhr
  • Vorstellung der Wirkstoffgruppen und Ihrer Vertreter | Teil 2
  • Antibiotika in besonderen Situationen (Schwangerschaft, Stillzeit und bei Patienten über 65 Jahren)
  • Übungsbeispiele für den Alltag
  • Zusammenfassung mit zahlreichen Tipps und Tricks für die Praxis

Referent der Vorträge ist Daniel Finke, Fachapotheker für Allgemeinpharmazie aus Münster.


Anmeldeverfahren
Die Anmeldung zur Veranstaltung ist bis 12:00 Uhr am Veranstaltungstag möglich, später eingehende Voranmeldungen können nicht mehr sicher berücksichtigt werden. Bis 12:30 Uhr erhalten Sie eine Einladungsmail von der Veranstaltungsplattform edudip.com, die Absenderadresse lautet (noreply@edudip.com). Da die E-Mail automatisch versendet wird, sortieren sie übereifrige Spam- oder Junk-Filter gerne in entsprechende Ordner. Sollten Sie nach 12:30 Uhr noch keine Einladung erhalten haben, prüfen Sie bitte die entsprechenden Ordner. Um das Problem dauerhaft auszuschließen, definieren Sie noreply@edudip.com bitte als sicheren E-Mail-Absender.

Wir haben Ihr Interesse geweckt?

Login/Registrierung erforderlich

Damit Sie an der Veranstaltung teilnehmen können, bitten wir vorab um Ihre Registrierung bzw. Ihr Login als registrierter Nutzer.

Sind Sie bereits registrierter Nutzer von LAKT.de, loggen Sie sich bitte jetzt ein. Ein Login-Formular befindet sich auf dieser Seite. Sollten Sie die Dienste der LAKT bisher noch nicht genutzt haben, klicken Sie bitte auf Neu registrieren, hinterlegen Sie Ihre Daten und bestätigen Sie im Anschluss Ihre Angaben über den Bestätigungslink, der Ihnen an die angegebene E-Mail-Adresse zugesandt wird.

Nach Ihrem Login können wir Ihnen einen Platz verbindlich reservieren. Dazu benötigen wir Ihren Klarnamen, die alleinige Anmeldung über ein ALIAS ist nicht möglich. Alle weiteren Informationen erhalten Sie als angemeldeter Nutzer auf dieser Seite in unserem Fortbildungskalender. Wir werden Sie rechtzeitig über die angegebene E-Mail-Adresse informieren. Sie erhalten dann Zugang zu Seminarunterlagen sowie den Link zum Webinarraum und das dazugehörige Passwort.