Holunder nicht roh verzehren

10.09.2021 - externe Gremien, Information & Internet

Beim gemeinsamen Giftinformationszentrum steigen derzeit die Anfragezahlen zu Holunder wieder an. Wie der Giftnotruf Erfurt berichtet, werden die Beeren häufig im Freien von Kindern genascht. Jedoch gibt es auch immer wieder Fälle, in denen gesammelter und falsch verarbeiteter Holunder bei Erwachsenen zu Magen-Darm-Beschwerden führt.

Daher möchte der Giftnotruf Erfurt darauf hinweisen, dass Holunderbeeren bei Rohverzehr z.T. heftiges Erbrechen und Durchfall auslösen können. Auch Holundersaft sollte vor dem Trinken immer aufgekocht werden. Durch gekochten Holunder besteht keine Vergiftungsgefahr.

zurück zur Übersicht