Gesundheitsrisiken im Faktencheck

04.06.2021 - Information & Internet, externe Gremien

Menschen entscheiden sich vor allem aus gesundheitlichen Gründen für eine vegane Ernährungsweise - wahr oder falsch? Anlässlich der Langen Nacht der Wissenschaften (LNDW) am 5. Juni 2021 prüft das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) Fakten zu verschiedenen Gesundheitsrisiken. Neben drei Fachinterviews wird es eine Gesprächsrunde mit der BfR-Vizepräsidentin, Professorin Dr. Tanja Schwerdtle, und der Leiterin der Abteilung Risikokommunikation, PD Dr. Gaby-Fleur Böl, geben. „Die Ergebnisse unserer Arbeit fördern einen sachlichen und gesellschaftlichen Diskurs“, sagt Schwerdtle. „Aber wie kann es der Wissenschaft gelingen, sich gegen Desinformation zu behaupten? Wie setzt das Institut wissenschaftliche Standards im gesundheitlichen Verbraucherschutz, damit die Welt für Menschen sicherer wird?“ Wer mehr darüber wissen möchte, kann sich am Samstag per Zoom dazu schalten und über die Chat-Funktion eigene Fragen stellen.

Die Themen am 5. Juni im Einzelnen:
  • 18:15 Uhr | Vegane Ernährung: Was passiert im Kopf - und was im Körper?
  • 19:15 Uhr | Sommer, Sonne, Lebensmittelinfektionen
  • 20:15 Uhr | Bewerten, Forschen, Kommunizieren - starke Partner für den Schutz der menschlichen Gesundheit
  • 21:15 Uhr | Ein Risiko, das unter die Haut geht: Tattoo-Entfernung durch Laser

zurück zur Übersicht