Penicillin-Allergie? Tatsächlich?!

28.05.2021 - Information & Internet, externe Gremien, Arzneimittelinformation

„Haben Sie Allergien?“ Diese Frage sollte in keinem Anamnesegespräch fehlen. Eine der häufigsten Antworten darauf ist: „Ich habe eine Penicillin-Allergie.“ Wird diese Aussage nicht hinterfragt, bleibt der Vermerk in der Patientenakte und der Patient erhält im Falle eines Falles ein anderes, alternatives Antibiotikum. Die Auswahl wird geringer. Die Arzneimittelkommission der Deutschen Ärzteschaft hat einen Artikel in der „Arzneimittelverordnung in der Praxis“ (AvP) veröffentlicht, in dem zwei Übersichtsarbeiten diskutiert werden, in denen alternative Vorgehensweisen zum Umgang mit Penicillin-Allergien vorgeschlagen werden.

zurück zur Übersicht