Bundesverdienstkreuz für Monika Koch

03.07.2020 - Presse, Information & Internet, Apothekenwesen, externe Gremien

Wie die ABDA berichtet wurde Frau Apothekerin Monika Koch in Anerkennung ihres ehrenamtlichen Einsatzes für das deutsche sowie sächsische Apothekenwesen und damit auch für die allgemeine Gesundheitsversorgung durch den Bundespräsidenten das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Die Auszeichnung wurde im Rahmen einer Feierstunde durch den sächsischen Ministerpräsident Michael Kretschmer in der Sächsischen Staatskanzlei übergeben.

Monika Koch war 1990 Gründungsmitglied des Sächsischen Apothekerverbands e.V., wurde 1994 zur Vorsitzenden gewählt und blieb dies bis 2014. Sie war damit die erste Frau - dazu noch aus der ehemaligen DDR – der im Gesamtvorstand der ABDA - Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände vertretenen Verbandsvorsitzenden und Kammerpräsidenten.

„Ich danke für diese hohe Auszeichnung und fühle mich sehr geehrt. Mein besonderer Dank gilt meinen Mitarbeiterinnen und den Wegbegleitern auf meinem Berufsweg, die mir die vielen Stunden der Ehrenamtsarbeit ermöglicht und mich umfangreich unterstützt haben“, so Monika Koch nach der Verleihung.

Der Vorsitzende des Sächsischen Apothekerverbandes, Thomas Dittrich, sagte: „Monika Koch hat mit großem Einsatz für die Sache der Apotheken gekämpft. Sie hat die schwierige Phase des Übergangs Anfang der Neunziger Jahre sensibel begleitet und positiv beeinflusst und mehr als zwanzig Jahre in Spitzenfunktionen für die Apotheken, deren Mitarbeitenden, insbesondere aber für das Wohl der Patienten agiert. Wir freuen uns über diese ehrenvolle Form der Anerkennung ihres bürgerschaftlichen Engagements!"

Vorstand und Geschäftsstelle der Landesapothekerkammer Thüringen gratulieren Monika Koch auf diesem Wege sehr herzlich.

zurück zur Übersicht