Bulletin zur Arzneimittelsicherheit

31.03.2020 - Information & Internet, externe Gremien, Arzneimittelinformation
Die neue Ausgabe des "Bulletin zur Arzneimittelsicherheit - Informationen aus BfArM und PEI" ist am 30. März erschienen. Die Themen der aktuellen Ausgabe lauten unter anderem:

  • Umgang mit Arzneimittelrisiken am Beispiel von Nitrosaminen
  • Therapie mit NSAID und Paracetamol in der Schwangerschaft
  • Daten zur Pharmakovigilanz von Impfstoffen aus dem Jahr 2018
  • Sicherheitsprofil von Rötelnimpfstoffen bei (versehentlicher) Impfung in der Schwangerschaft
  • Neufassung des Wortlauts der Produktinformationen - Auszüge aus den Empfehlungen des PRAC
  • Hinweise auf Rote-Hand-Briefe und Sicherheitsinformationen

Das Bulletin zur Arzneimittelsicherheit wird vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) und vom Paul-Ehrlich-Institut (PEI) gemeinsam herausgegeben. Mit dem vierteljährlich erscheinenden Bulletin informieren beide Bundesinstitute zu aktuellen Aspekten der Risikobewertung von Arzneimitteln. Im Mittelpunkt steht hierbei die Pharmakovigilanz - die kontinuierliche Überwachung und Bewertung der Arzneimittelsicherheit vor und nach der Zulassung. Das Bulletin enthält sowohl Beiträge zu einzelnen Arzneimitteln als auch Hintergrundinformationen zum Verständnis der Pharmakovigilanz und zur Forschung in diesem Bereich.

zurück zur Übersicht