Apotheken fördern vielerorts das Thüringer Testkonzept

25.03.2021 - Apothekenwesen, Presse, Pandemie, Information & Internet

Die Schnelltests können uns ein Stück Freiheit wiedergeben. Jetzt, so kurz vor den Osterferien ist wieder von einem Dreiklang zu hören. Impfen - Testen - AHA+L-Regeln. Frei übersetzt könnte das heißen, Oma und Opa sind geimpft, Kinder und Enkel lassen sich testen, dann ist ein Osterpicknick auf einer großen Decke oder besser zwei großen Decken im Park möglich.

„Diesen Wunsch wollen wir gerne erfüllen helfen“, sagt Dr. Jörg Wittig, Vizepräsident der Landesapothekerkammer Thüringen und Apothekenleiter aus Schleiz. „Der Saale-Orla-Kreis ist durch die Pandemie besonders hart betroffen. Da ist es wichtig, den Menschen ein wenig Hoffnung zu geben und ein Stück Gemeinsamkeit zu ermöglichen - wenn auch mit Abstand und mit den üblichen Regeln.“

Dr. Wittig ist Inhaber der Böttger-Apotheke in Schleiz und hat dort mit viel Tatkraft und apothekerlichem Sinn für Qualität eine Teststation auf die Beine gestellt. Um den Einwohnern aus Schleiz und Umgebung zu ihren „Bürger-Tests“ zu verhelfen, führen die Pharmazeuten die sogenannten PoC-Antigentests im Auftrag des Landratsamtes durch. Neben der Testung selbst braucht es Zeit zum Erklären, aber darin sind Apotheker ja geübt.

Ein negativer Test ist kein Freifahrtsschein

„Der Test kann helfen, Infizierte zu finden, die keine Symptome haben, aber trotzdem andere anstecken können. Ist der Test positiv, muss er durch einen PCR-Test bestätigt werden, inklusive Quarantäne bis zur Klärung.“ beschreibt Apotheker Wittig den klaren Teil seiner Aufgabe. „Mit einem negativen Ergebnis richtig umzugehen, ist schwerer zu beschreiben. Damit kann man zwar Oma und Opa besuchen, aber darf sie trotzdem nicht drücken und herzen.“ Denn der Test ist eine Momentaufnahme, keinesfalls eine Lizenz zur Sorglosigkeit.

„Geduld und Durchhaltevermögen sind jetzt unsere wichtigsten Begleiter. Unser Testen hilft, diese Zeit besser durchzustehen. Es ist ein Schritt in Richtung der Menschen, die uns wichtig und teuer sind, auch wenn immer noch zwei Schritte Abstand bleiben müssen. Aber das Wiedersehen wird ein Stück sicherer.“

So wie Dr. Wittig haben gut 50 Apotheken in Thüringen in ein eigenes Testzentrum investiert. Sie prüfen im Auftrag der Gesundheitsämter oder für die, die es nicht erwarten können, auch auf Selbstzahlerbasis. Sie finden alle Thüringer Apotheken, in denen Sie sich testen lassen können, ihre Kontaktdaten und alles Wichtige zur Terminvereinbarung auf: lakt.de/pocantigentests.

Die Apotheken in Thüringen - eine sicher ganz in Ihrer Nähe.

zurück zur Übersicht