Gesundheitsministerin Heike Werner besucht Apotheke

14.10.2020 - Presse

Thüringens Gesundheits- und Sozialministerin Heike Werner ist am kommenden Freitag im Rahmen ihrer diesjährigen Wertschätzungstour im Weimarer Land und in Weimar unterwegs. Dabei geht es darum, den Menschen Danke zu sagen, die während der Corona-Pandemie durch ihr hohes Engagement dazu beigetragen haben, die Auswirkungen der Krise lokal zu bewältigen.

Dazu erklärt Ministerin Heike Werner: "Ich konnte in der vergangenen Woche bereits viele spannende und schöne Initiativen besuchen und mit Vertreterinnen und Vertretern vor Ort ins Gespräch kommen. Es freut mich zu sehen, mit welchem Engagement, Mut und Herzblut so viele Thüringerinnen und Thüringer in dieser außergewöhnlichen Zeit agieren. Vielerorts ist ein neues Gemeinschaftsgefühl entstanden. Die Institutionen und Einrichtungen, die ich im Rahmen der Wertschätzungstour besuche, stehen stellvertretend für alle Helferinnen und Helfer in der Krise. Ihnen Allen möchte ich ausdrücklich dafür danken."

In der aktuellen Woche wird die Ministerin Werner die Classic-Apotheke und damit Apotheker Stefan Fink, den Vorsitzenden des Thüringer Apothekerverbandes, in Weimar besuchen. "Der Wert einer wohnortnahen Arzneimittelversorgung hat sich in der Krise gezeigt. Apotheken haben außerdem zusätzliche Aufgaben übernommen, damit vor allem der sehr hohe Bedarf an Desinfektionsmitteln kurzfristig gedeckt werden konnte. Für die Versorgung in den Krankenhäusern haben die Krankenhausapotheken vor Ort einen wesentlichen Beitrag bei der Umstellung des Krankenhausbetriebes geleistet. Insbesondere die Apotheken der Häuser in Greiz und Gera waren stark betroffen und haben die kontinuierliche Versorgung der COVID-Patienten mit Arzneimitteln sichergestellt", erklärt das Miniterium in einer Pressemitteilung.

zurück zur Übersicht