Corona-Warn-App - jeder kann selbst entscheiden.

16.06.2020 - externe Gremien, Information & Internet, EDV, Pandemie, Presse
Mit dem Launch der Corona-Warn-App startet am heutigen Dienstag (16. Juni) auch eine begleitende Kampagne der Bundesregierung.

Unter www.corona-warn-app.de finden Sie alle relevanten Informationen zur App und einen Link zum Basispaket für Unterstützer. Dort werden Kampagnenmaterialien in vielen bewährten Formaten, z. B. Motive für die Printwerbung und digitale Kanäle, Audio und Bewegtbildformate, eingestellt, die Sie in den eigenen Kanälen individuell übernehmen können.

Das Bundesministerium für Gesundheit bzw. das Bundespresseamt haben um Unterstützung für das Projekt gebeten. Daher möchten wir Sie an dieser Stelle über die Kampagne informieren. Helfen Sie mit, die Corona-Warn-App zu einem wichtigen Baustein bei der erfolgreichen Bewältigung der Pandemie werden zu lassen.

Natürlich stellen sich wie immer Fragen, sei es nun zur Anwendung der relativ energieintensiven Bluetooth, der permanenten „Sichtbarkeit“ des eigenen Handys. Aber die App gibt eben auch ein paar Antworten. Die Bundesregierung hat sich tatsächlich alle Mühe gegeben, die Akzeptanz für die Anwendung leicht zu machen, der Quellcode ist offen Sicherheits- und Datenschutz-Experten hatten so die Möglichkeit, die Anwendung zu prüfen und haben letztlich keine Bedenken vorgebracht. Wie wirksam die App tatsächlich ist, das hängt nicht zuletzt davon ab, wie viele Anwender sie finden wird.

Einen guten Überblick bietet ein Artikel von Heise-online. Dem Fazit auf Seite 6 können wir uns nur anschließen. Das zeichnet unsere Demokratie eben aus, wir müssen nicht alle einer Meinung sein und im Idealfall können wir selbst entscheiden. Oder um es auf den Punkt zu bringen, jeder wird selbst entscheiden.

zurück zur Übersicht